Kategorien
Seiten
Keine Artikel im Warenkorb.
Menü
    Niederländisch Englisch Deutsch
Man hört es regelmäßig „Ich leide an Nachtblindheit“. Oft stimmt das aber gar nicht, denn Nachtblindheit ist eine seltene Erkrankung, von der nur 1 in 3.000 Menschen betroffen sind. In solchen Fällen dauert es manchmal eine Stunde, bis sich die Betroffenen an Dunkelheit gewöhnt haben. Tatsächlich sorgen andere Umstände für die schlechte Sicht bei Nacht. Zum Glück kann man hier einfach mit einer Nachtfahrbrille Abhilfe schaffen! Brillenträger brauchen jedoch geeignete Modelle.

Nachtfahrbrillen zum Überziehen: Bessere Sicht für Brillenträger in der Nacht!

Geblendet von hellen Scheinwerfern?

Was die meisten meinen, wenn sie von Nachtblindheit reden, ist dass sie nachts schlecht sehen. Und Schuld daran ist in den meisten Fällen, dass man von anderen Fahrzeugen geblendet wird. Eine Untersuchung in den Niederlanden ergab, dass sich mindestens 40 Prozent aller Verkehrsteilnehmer von schlechter Sicht im abendlichen und nächtlichen Verkehr betroffen fühlen. Sie haben Schwierigkeiten mit der schnellen Umstellung zwischen hell und dunkel. Dies ist besonders im Auto sehr schwierig. Sie werden schnell von den Scheinwerfern geblendet, Straßenmarkierungen sind schwer zu sehen und Entfernungen sind schwer zu beurteilen. Durch das konzentrierte und angespannte fahren ermüden die Fahrer und sitzen unaufmerksam am Steuer.

Eine Nachfahrbrille für bessere Sicht bei Nacht

Eine Nachtbrille zum Autofahren schafft durch ihre gelben Gläser Abhilfe von der Blendung durch andere Fahrzeuge. Denn die gelben Gläser filtern die Farbe Blau aus dem Licht und dieses blaue Licht ist in der Dunkelheit oder bei schlechtem Wetter eines der Hauptprobleme für schlechte Sicht. Der Grund liegt darin, dass Blau einen größeren Brechungswinkel hat als alle anderen Farben. Werfen Sie beispielsweise einen Strahl von weißem Licht in einem Prisma, sehen Sie, wie das Licht in allen Farben des Regenbogens auffächert und Blau in vollem Umfang an der Außenseite sitzt. Die Linse des Auges wirkt wie ein Prisma. Haben Sie eine kleine Abweichung, kann es passieren, dass die Farbe Blau auch so weit herausgestellt wird. Sie werden hiervon vor allem in der Nacht gestört, weil Sie in der Dunkelheit, größere Pupillen besitzen und weil Sie Ihre Seh-Stäbchen verwenden, die sich an den Rändern der Netzhaut befinden.

Schlechte Sicht durch schlechtes Wetter, Dunkelheit und Verkehr

Die Verwendung einer Nachtbrille zur Kontrasterhöhung verbessert die Tiefenwahrnehmung, weil unscharfe Konturen deutlicher sichtbar sind. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass die blendenden Lichter des Gegenverkehrs, Straßenbeleuchtung oder blinkende Leuchtreklamen neutralisiert werden. Auch die weißen Linien der Fahrbahnmarkierungen, Verkehrsschilder und andere Straßenmarkierungen sind mit Nachtsichtbrillen eindeutig sichtbar. Dadurch haben die Augen mehr Ruhe und Sie sehen entspannter. Sie werden sehen, dass Sie so nicht mehr so schnell ermüden.

Für Brillenträger eignen sich Nachtfahrbrillen zum Überziehen

Für viele Brillenträger ist eine spezielle Nachtfahrbrille zum Überziehen deshalb ein Geschenk des Himmels. Die spezielle Passform dieser Brille passt perfekt auf die Gläser, so dass die Brille durch eigene Kraft Brille gehalten wird. So erhalten Sie den Tragekomfort Ihrer eigenen Brille und profitieren vom Komfort der Nachtfahrbrille.
  Eurodeal     02-12-2014 19:16     Kommentare ( 1 )
Kommentare (1)
 Klaus Kaiser -  04-12-2018

Diese Brillen sind ziemlicher Bldsinn, wie schon 2002 von der Stiftung Warentest verffentlicht wurde. Und technische Updates gab es bei den Glsern seit dem nicht! https://www.test.de/Nachtfahrbrillen-Experten-raten-ab-1069128-0/